HOME
In einem Festsaal im Hamburger Rathaus steht SPD-Politiker Sigmar Gabriel vor einem geschnitzten Hamburger Wappen und spricht
70 Jahre stern

Senatsempfang in Hamburg

Ex-Außenminister Sigmar Gabriel: "Der stern ist aus der Geschichte der Republik nicht wegzudenken"

Andrea Nahles hat vorgeschlagen, der Türkei finanziell unter die Arme zu greifen

Finanzielle Hilfe aus Deutschland

"Naiv und deplatziert": So reagieren Politiker auf den Nahles-Vorschlag zur Türkei

Donald Trump Freepress
Meinung

Aktion #Freepress

Trump ist der größte Feind der amerikanischen Demokratie

Von Cornelia Fuchs
Eckart von Hirschhausen und Ernst Ulrich von Weizsäcker beim Gespräch im Garten
Interview

Ernst Ulrich von Weizsäcker

"Beim Klimawandel führt unsere Jetzt-Besoffenheit in die Katastrophe"

stern Gesund Leben Dr. v. Hirschhausen Logo
Präsident von Venezuela, Nicolas Maduro

Drohnen-Angriff

Wie Venezuelas Präsident Maduro von dem vermeintlichen Anschlag profitiert

Von Jan Christoph Wiechmann
Donald Trump glaubt ihnen nicht: Dan Coats, Christopher Wray, Paul Nakasone, Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen

Wahlkampfmanipulation

US-Sicherheitsbeamte warnen vor russischem Informationskrieg - und Trump stellt sie bloß

Madeleine Albright

Ex-US-Außenministerin Albright

"Trump ist der undemokratischste Präsident der Moderne - ich schäme mich"

Eine Hand hält eine Fernbedienung
Meinung

ARD, ZDF und Co.

Schluss mit dem Gejammer! Warum ich gerne den Rundfunkbeitrag zahle

Von Hendrik Holdmann
Helsinki - Donald Trump lächelt Wladimir Putin an
Analyse

Gipfel in Helsinki

Donald Trump fürchtet nicht um die Demokratie, sondern um die eigene Ruhmesgeschichte

Von Nicolas Büchse
Donald Trump Kritik

Kritik in den USA an Trump

"Schändlichste Aufführung eines amerikanischen Präsidenten seit Menschengedenken"

Interview mit Annalena Baerbock, Vorsitzende von Die Grünen
Interview

Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock

Die Grünen kritisieren die Regierung. Was würden Sie anders machen, Frau Baerbock?

Von Florian Schillat
Die Abgeordneten des EU-Parlaments bekommen jährlich insgesamt 40 Millionen Euro als "Allgemeine Kostenvergütung"

Spesen im EU-Parlament

Brüsseler Parlamentarier blockieren mehr Transparenz bei ihren Ausgaben

Von Dirk Liedtke
Angela Merkel Horst Seehofer

stern-Interview zur Lage bei der Union

Der Asylstreit weckt im Politologen Münkler "ungute Erinnerungen an Weimar"

Mission Lifeline
+++ Ticker +++

News des Tages

Auch Spanien will Rettungsschiff "Lifeline" nicht - schlechtes Wetter kommt

Erdogan Fans in Berlin

Türkei-Wahlen

65 Prozent Erdogan-Fans in Deutschland? Das klingt nach mehr, als es ist

Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan lässt sich in Istanbul noch in der Nacht von seinen Anhängern bejubeln
Presseschau

Erdogan gewinnt Türkei-Wahl

"Dieser Wahlsieg war teuer erkauft"

Wahl Türkei Hamburg

Türkei-Wahlen

Warum so viele Deutsch-Türken so große Erdogan-Fans sind

M. Beisenherz: Sorry, ich bin privat hier

Sorge dich nicht, kicke

Erdogan-Anhänger in Istanbul, Türkei

Wahlen in der Türkei

Sultan Erdogan spürt den Druck der Straße

Daumen hoch für einen Diktator: Trumps lobt Kim Jong Un in den Himmel
Analyse

Gipfeltreffen in Singapur

Daumen hoch für einen Diktator: Trumps absurde Loblieder auf Kim Jong Un

Bill Clinton stellt seinen Polit-Thriller

Ehemaliger US-Präsident

Bill Clinton schreibt Polit-Thriller: "The President Is Missing"

Wahl in Kolumbien: Die Guerilleros der FARC wollen gewählt werden
stern-Reportage

Kolumbien

Der schwierige Weg in die Demokratie: Die Guerilleros der FARC wollen nicht mehr kämpfen, sondern gewählt werden

Von Jan Christoph Wiechmann
Marius Müller-Westernhagen

Talkshow "3nach9"

Sind wir zu dumm für Demokratie? Westernhagens selbstgereche Thesen

Die Mehrheit der Iren stimme für ein Ende des Abtreibungsverbots

Prognosen nach Wahlende

"Geschichte schreiben": Iren stimmen für Ende des Abtreibungsverbots

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?