Startseite
Bosbach kritisiert Kanzlerin für Böhmermann-Entscheidung
Beckenbauer bestreitet Stimmenkauf
Organisationskomittee für die WM 2006
Fans halten auf der Tribüne im Stuttgarter Stadion ein Transparent hoch. Aufschrift: DFB, Uefa, Fifa - Mafia!
Das "Sommermärchen" soll aufgeklärt werden
Franz Beckenbauer war der Chef des Organisationskomitees zur WM 2006
Der frühere Innenminister Otto Schily (SPD) im September 2013 bei einer öffentlichen Veranstaltung in Berlin
Otto Schily, SPD
  Träumt von Sicherheit auf Vorrat: Innenminister Thomas de Mazière
  Antreten zum Rocken gegen Rechts: Maffay, Lindenberg (v.l.), Niedecken und Engel (v.r.) nebst Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters (M.)
  Kann die Aufregung um den Spähskandal der NSA nicht nachvollziehen: Ex-Innenminister Otto Schily
  Fühlt sich für das Versagen der Behörden verantwortlich: der frühere Innenminister Otto Schily
  Einsichtig: Otto Schily (Archivbild) war von 1998 bis 2005 als deutscher Innenminister im Amt.
  Thilo Weichert klagt, gibt Widerworte und ist gerne der Spielverderber - aber ein Wutbürger will er nicht sein
  "Eine Demokratie muss sich zur Wehr setzen": Ex-Innenminister Otto Schily, SPD
  Zum Davonlaufen: Der FDP sind die Wähler davongelaufen - und das politische Berlin erzählt sich munter Witze über die Liberalen
  Die umstrittene Sicherheitsfirma Prevent steht nach ihrer Verwicklung in Affären um die HSH Nordbank kurz vor der Pleite
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools