HOME

+++ Newsticker Ukraine +++

Parlament beschließt Ende des "Anti-Terror-Einsatzes"

Olympia in Sotschi kompakt - Tag 12

Russlands Katastrophe und Deutschlands Blech

Olympia kompakt - so lief Tag 3 in Sotschi

Sturzdrama zerstört Skisprung-Hoffnungen

Olympia 2014 in Sotschi

Claudia Pechstein will Geschichte schreiben

Eishockey-Turnier

Kufenmillionäre kämpfen um die Ehre

Neujahrsbilanz

2014 beginnt mit Partys und Dramen

Frauen-Handball-WM

Deutsches Team zieht frühzeitig ins Achtelfinale ein

Mikrofonpanne des Prager Regierungschefs

"Jetzt ist auch noch der Mandela gestorben"

Vermisste Maria aus Freiburg

Die Angst vor der Stille

Vermisste Maria aus Freiburg

Warum deutschen Polizisten die Hände gebunden sind

Parlamentswahlen

Tschechien droht schwierige Regierungsbildung

WM-Qualifikation

Italien und Niederlande lösen WM-Ticket

Neuwahlen im Herbst

Tschechiens Parlament stimmt für Sebstauflösung

RTL verfilmt Ritterdrama

Henning Baum spielt Götz von Berlichingen

Anmerkungen in Tschechien

Oliver Stone nennt Edward Snowden einen "Helden"

TV-Kritik "Günther Jauch"

Ausgebeutet und allein gelassen

Tschechien

Ministerpräsident tritt wegen Korruptionsaffäre zurück

Trotz Sieg gegen Israel

Deutsche Handballer verpassen wohl EM-Qualifikation

Hochwasser in Deutschland

Dresden erwartet Scheitelwelle der Elbe

+++ Newsticker zur Flutkatastrophe +++

Menschen fliehen vor der Flut

Hochwasser in Deutschland

Deich in Bitterfeld droht zu brechen

Hochwasser-Drama in Europa

Der verzweifelte Kampf gegen die Flut

+++ Hochwasserkatastrophe im Newsticker +++

Magdeburg ruft Katastrophenfall aus

Dauerregen und Hochwasser

Landkreise lösen Katastrophenalarm aus

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(