HOME

Keine Strafverfolgung

Gauck reagiert gelassen auf Vorwurf der "Kriegshetze"

Bundespräsident als "Kriegshetzer" bezeichnet

Oppermann verteidigt Gauck gegen Angriff von links

Generaldebatte im Bundestag

Nur Gysi sorgt für Aufregung

Krise in der Ukraine

Sechs Soldaten sterben bei Gefecht nahe Kramatorsk

Ukraine

Russland droht, den Gashahn zuzudrehen

Ukraine

Militär eröffnet Feuer in Krasnoarmeisk

+++ Ukraine-Newsticker +++

Putin auf Krim-Besuch

Ukraine-Krise

Zahlreiche Verletzte bei Ausschreitungen in Donezk

Buchvorstellung

Flaschenpost von Rainer Brüderle

Von Axel Vornbäumen

+++ Ukraine-Newsticker +++

Wichtigste Industrienationen schließen Russland aus

Regierungserklärung im Bundestag

Merkel grenzt Russland aus G8 aus

Der Tag nach dem Krim-Referendum

Russland soll Sanktionen gegen USA vorbereiten

Presseschau zu Uli Hoeneß

Viel Respekt für einen Steuersünder

+++ Ukraine-Newsticker +++

Lage in Donezk eskaliert

Eskalation in der Ukraine

USA wollen Kampfflugzeuge nach Polen schicken

"Günther Jauch" zur Krim-Krise

Stochern im ukrainischen Nebel

+++ Newsticker zur Gewalt in der Ukraine +++

Regierung und Opposition schließen Waffenstillstand

Newsticker zum Fall Edathy

Ermittlung gegen Unbekannt wegen Geheimnisverrats

Plädoyer gegen den Euro

Sahras Welt

Gregor Gysi im Interview

"Ich hätte mich über mehr Mumm bei der SPD gefreut"

Von Jens König

Gregor Gysi im stern-Interview

Allein auf der Bühne und niemand spendet Applaus

Kritik aus der Opposition

Große Koalition gönnt sich Rekordzahl an Staatssekretären

TV-Kritik "Günther Jauch"

Die Charme-Offensive der eisernen Ursula

NSA-Debatte im Bundestag

Zwei gegen alle

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.