HOME

Neuaufstellung der SPD

Sozis dürfen mit den Linken spielen

Konstituierende Sitzung des Bundestages

Erste Amtshandlung: Postenvermehrung

Von Lutz Kinkel

Neuer Bundestag konstituiert sich

Lammert sagt Opposition starke Minderheitsrechte zu

TV-Kritik "Sonneborn rettet die Welt"

Mit Pömpel gegen Bonzen

Linke wählt Fraktionsspitze

Du sollst keine Wagenknecht neben Gysi haben

Möglicher Kompromiss bei der Linkspartei

Gysi bleibt Chef, Wagenknecht wird Stellvertreterin

+++ Nachlese im Newsticker +++

Das war Tag zwei nach der Wahl

Der Wahlabend im TV

Routine rules

+++ Ticker zur Wahl +++

Der spannende Wahlabend zum Nachlesen

stern-Kolumne "Winnemuth"

Wahl? Pflicht!

Politiker und Twitter

Fettnäpfchen mit 140 Zeichen

Trittin, Brüderle und Gysi im TV-Dreikampf

Flügel schlagend auf Stimmenfang

Gregor Gysi

Koalition ja, Tolerierung nein

Im Alter von 71 Jahren

Früherer Linken-Chef Lothar Bisky gestorben

Parteitag in Dresden

Linke-Chef nennt SPD "hirnlos" und "kindisch"

Verhandlung über Eurorettung

Verfassungsrichter suchen Fesseln für die EZB

Gregor Gysi über Merkels DDR-Vergangenheit

"Mit dem Schwachsinn muss Schluss sein"

TV-Kritik "Absolute Mehrheit"

Raab ist Raab

Gregor Gysi

Politik. Macht. Einsam.

Von Jens König

Bundestagswahlkampf

Linke wählt Gysi zum Spitzenkandidaten

Neue Dokumente

Stasi-Verdacht gegen Gysi erhärtet sich

Stasi-Vorwürfe gegen Gysi

Kipping sieht Würde der Ostdeutschen gefährdet

Gysi und die Stasi

Linken-Chefin wittert Kampagne gegen Ostdeutsche

Linken-Spitze stellt sich in Stasi-Debatte hinter Gysi

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.