HOME
Qualm steigt auf nach dem Absrurz eines Kampfjets auf einem Luftwaffenstützpunkt in Spanien

Spanien

Mindestens zehn Tote nach Kampfjet-Absturz

Parallelen zu "Charlie-Hebdo"-Attentätern

Spanien nimmt vier Terrorverdächtige fest

Martin Ödegaard bei Real vorgestellt

"Kleinster Galáctico" statt Guardiola-Schüler

Martin Ödegaard bei Real Madrid

Der 16-Jährige, der jetzt zwei Millionen Euro verdient

Von Felix Haas

Kampf gegen Terror

Belgische Islamisten planten "großen Anschlag"

Skandal am spanischen Königshof

Vaterschaftsklage gegen Juan Carlos zugelassen

Weltfußballer-Wahl

Ronaldo gewinnt, Löw ist Welttrainer, drei Deutsche in Weltelf

Reaktionen auf den Anschlag von Paris

Tausende gehen in ganz Europa auf die Straße

Für Ausbildung von Toni Kroos

Greifswalder SV bekommt Geld von Real Madrid

Absage an Bayern?

16-jähriges Wundertalent Ødegaard vor Wechsel zu Real

+++ Newsticker zum "Charlie Hebdo"-Anschlag +++

Jüngster Verdächtiger stellt sich der Polizei

Real und Barca patzen

Mustafi schlägt Kroos - Neymar sieht für Schlingel-Aktion Gelb

Priméra Division

Real Madrid verliert überraschend gegen FC Valencia

Hilfe gegen Rückenverletzung

Eule kann dank Akupunktur wieder fliegen

Nach Wechsel von Toni Kroos

Real Madrid bekommt Mahnung vom Greifswalder SV

Spanien

Versuchtes Attentat auf Regierungspartei-Zentrale

Stimmen zur Champions-League-Auslosung

Toni Kroos freut sich schon auf Schalke

Champions League

FC Bayern mit Losglück - BVB, Schalke und Bayer müssen bangen

Champions-League-Auslosung

Hammerlos für Schalke, BVB muss nach Italien, Bayern im Glück

Süße Spezialität aus Spanien

Kein Weihnachtsfest ohne Turrón

Fahrdienst-Start-up

Gericht verbietet Uber in Spanien

Spanischer Fußball

Peinliche Schwalbe: Ronaldo empört die Fußballwelt

Nach Fan-Tod

Spanien will Ultras aus Stadien verbannen

Atlético Madrid gegen La Coruña

Spanischer Fußballfan stirbt nach Krawallen

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.