HOME

Carsten Heidböhmer

Carsten Heidböhmer

Kulturredakteur


Der Sauerländer mit rheinischem Migrationshintergrund hat einige seiner Vorlieben mit in seine neue Heimat Hamburg gebracht: Bier und den BVB. Daneben befasst er sich beruflich hauptsächlich mit Höhepunkten wie Niederungen des deutschen Fernsehens – vom sonntäglichen "Tatort" bis zum Dschungelcamp.


Carsten Heidböhmer folgen:

Alle Artikel

"Polizeiruf 110" aus Halle

"Polizeiruf"-Check

Die Tote im Oderland

Ein Nah-Portrait von Jan Böhmermann

Nach Erdogan-Eklat

Jan Böhmermann legt Fernsehpause ein

Nena steht in schwarz-roter Lederjacke vor dem Logo der Sendung Sing meinen Song - das Tauschkonzert

"Sing meinen Song - Das Tauschkonzert"

Warum Nena die Künstlerin der Stunde ist

Jan Böhmermann

Erdogan-Affäre

Jan Böhmermann: Seine Freunde - seine Gegner

Nicholas Ofczarek

Österreichs Urgewalt

Tatort aus Frankfurt

"Tatort"-Check

Der Killer und die Kommissarin

Jan Böhmermann im "Neo Magazin Royale"

"Neo Magazin Royale"

Jan Böhmermanns geniale Antwort auf den Erdogan-Eklat

Jan Böhmermann, ZDF-Studio in Istanbul

Erdogan-Schmähgedicht

Proteste und Eierwürfe gegen ZDF-Studio in Istanbul

Pedro Almodóvar

Pedro Almodóvar

Oscar-Preisträger sagt Pressetermine ab - wegen Panama Papers

Jan Böhmermann über Recep Erdogan
Kommentar

Erdogan-Schmähung

Warum das ZDF Böhmermanns Ziegen-Sex-Gedicht zu Recht gelöscht hat

Enissa Amani
Interview

Enissa Amani

"Ich finde nichts schlimmer, als wenn eine Frau sich als Dummchen gibt"

Jan Böhmermann über Recep Erdogan

"Neo Magazin Royale"

ZDF löscht Böhmermann-Sendung aus Mediathek - wegen Erdogan-Gedicht

Jan Böhmermann über Recep Erdogan

"Neo Magazin Royale"

Jan Böhmermann beleidigt Erdogan - darf der das?

Roger Cicero

Sohn fand damals Vater tot auf

Roger Ciceros Vater starb ebenfalls an Hirnschlag

Erdogan, Kebekus, Ayatollah: Drei Beispiele für Satire, die Verwicklungen auslöste

Erdogan, Ayatollah & Co.

Diese Satiren lösten Krisen aus

Roger Cicero ist tot

Nachruf auf Roger Cicero

Handwerker mit Herz und Hut

Was trinkt eigentlich… Jupiter Jones?

Bier gewinnt - Der Bierblog

Was trinkt eigentlich... Jupiter Jones?

Ku'damm 56

ZDF-Dreiteiler "Ku'damm 56"

Tanz den Adenauer

Paris Hilton in Todesangst

Missglückte Pranks

Diese Streiche sind zu weit gegangen

Gay Prank mit Mert Matan

Missglückter Videostreich

Vater schlägt zu, als Sohn vorgibt, homosexuell zu sein

Vorbild für den Tatort: Hannibal Gaddafi

"Tatort" aus Luzern

Gaddafis Sohn war das Vorbild für den Mädchenmörder

Tatort aus Luzern

"Tatort"-Check

Goldene Jugend, traurige Jugend

Jan Böhmermann und Heinz Strunk

"Neo Magazin Royale"

"Scheißhaus-Alien": Heinz Strunk beschimpft Jan Böhmermann

George Martin

Zum Tod von George Martin

Der Mastermind der Beatles

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(