HOME

DB-Chef Grube

Bahn entscheidet noch nicht über die Personalie Pofalla

Pofalla-Wechsel zur Bahn

Der Bundestag ist doch kein Praktikumsplatz

Geplanter Wechsel zur Bahn

Schäuble nimmt Pofalla in Schutz

Wechsel zur Bahn

Verzichten Sie, Herr Pofalla!

Grünen-Fraktionschef Hofreiter zum Pofalla-Wechsel

"Merkel sollte das stoppen"

Von Hans-Martin Tillack

Vom Kanzleramt in den Vorstand

So machte Pofalla die Bahn frei

Von Hans-Martin Tillack

Staatsrechtler von Arnim

Pofalla-Wechsel ist "Form der bezahlten Korruption"

Pannenstart der Großen Koalition

Kanzlerin verletzt, Streit ohne Ende

Aufsichtsratsposten bei der Bahn

Merkel kennt Pofallas Wechselpläne seit November

Posten im Bahn-Vorstand

Linke will Pofalla-Personalie im Bundestag diskutieren

Kritik am Wechsel zur Bahn

Bahn-Aufsichtsrat will Pofallas Berufung verhindern

Vorstandsposten für Ex-Kanzleramtsminister

Pofalla wollte schon seit Langem zur Bahn

Ex-Kanzleramtsminister

Möglicher Pofalla-Wechsel zur Bahn sorgt für Empörung

Verwirrung um Pofalla

Der "Postillon" veralbert das Netz gleich zweimal

Ehemaliger Kanzleramtsminister

Pofalla soll Bahn-Vorstand werden

+++ Newsticker zur GroKo +++

Die Ressorts sind vergeben, von der Leyen wird Verteidigungsministerin

Ehe statt Amt

Pofalla steigt aus der Politik aus

Energiewende

Die Kraftwerkslobby am Ohr der Kanzlerin

Von Hans-Martin Tillack

Ströbeles Treffen mit Snowden

Liebe Grüße aus Moskau

Nach Treffen mit Ströbele

Bundesregierung will irgendwie auch mit Snowden sprechen

NSA-Affäre

Justizministerin hält Snowden-Verhör für möglich

NSA-Abhöraffäre

Volker Kauder lehnt Untersuchungsausschuss ab

US-Spähangriff

Merkel-Handy offenbar als nicht abhörsicher eingestuft

Vor Koalitionsverhandlungen

Es geht schon um Ministerposten

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(