HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

Niko Kovac

P. Köster: Kabinenpredigt

Der BVB und Gladbach kämpfen um den Titel - ein vernichtendes Zeugnis für Niko Kovac

Bayern jagt den BVB? Nicht, wenn sie so spielen wie gegen Leverkusen. Unter Trainer Niko Kovac stagniert der Rekordmeister. Härtester Konkurrent für die Dortmunder ist die andere Borussia, meint stern-stimme Philipp Köster.

Hannover-Präsident Martin Kind und Trainer André Breitenreiter

P. Köster: Kabinenpredigt

Warum man keinen Trainer entlassen sollte – aber wenn schon, dann nicht wie Hannover 96 (es plant)

Stefan Kretzschmar

P. Köster: Kabinenpredigt

Jeder darf mal Unfug reden - auch Stefan Kretzschmar

Uli Hoeneß verliert das Gespür für Volkes Meinung

P. Köster: Kabinenpredigt

Uli Hoeneß tut alles dafür, seinen Ruf selbst zu beschädigen

Uli Hoeneß, Dieter Mayer und Karl-Heinz Rummenigge auf der Tribüne beim FC Bayern: Drang nach höherer Rendite

P. Köster: Kabinenpredigt

Die Tage der Champions League sind gezählt

Die Spieler des FC Bayern werden sehr bald wieder Grund zum Feiern haben, meint stern-Stimme Philipp Köster

P. Köster: Kabinenpredigt

Kein Grund durchzudrehen! Darum ist die Bundesliga bald wieder langweilig

RB Leipzig-Trainer und Manager Ralf Rangnick kneift die Lippen zusammen

P. Köster: Kabinenpredigt

Gereizte Stimmung und öffentliche Konflikte: Deshalb geht es bei RB Leipzig abwärts

Seit 2013 ist der FC Bayern München jedes Jahr Meister geworden, feierte im Sommer den sechsten Erfolg in Folge

P. Köster: Kabinenpredigt

Bundesliga wieder spannend machen? Bloß nicht mit Playoffs!

Niko Kovac

P. Köster: Kabinenpredigt

Wunder gibt es immer wieder, außer in der Bundesliga!

Mesut Özil im Fokus - auch bei den DFB-Verantwortlichen

P. Köster: Kabinenpredigt

Warum Özils Rücktritt für DFB-Präsident Grindel wirklich gefährlich ist

Mesut Özil im Fokus - auch bei den DFB-Verantwortlichen

P. Köster: Kabinenpredigt

Özil war's - der klägliche Versuch von Bierhoff und Grindel, von ihrer Verantwortung abzulenken

Die deutsche Bank konnte es nicht fassen, dass der DFB-Elf kein Treffer gegen Südkorea gelang

P. Köster: Kabinenpredigt

Was die Nationalmannschaft jetzt ändern muss

Die deutsche Mannschaft zeigte beim WM-Auftakt gegen Mexiko, dass es ihr an Teamgeist fehlt

P. Köster: Kabinenpredigt

Teamgeist dringend gesucht

Sergio Ramos: Ein Brutalo. Ein lausiger Schauspieler. Ein vierfacher Champions-League-Sieger.

P. Köster: Kabinenpredigt

Warum Spieler wie Sergio Ramos so wichtig für den Fußball sind

Robert Lewandowksi wollte nach seiner Auswechslung am Samstag Trainer Jupp Heynckens (nicht im Bild) nicht die Hand geben

P. Köster: Kabinenpredigt

Robert Lewandowski: Die kickende Ich-AG

FC Bayern München

P. Köster: Kabinenpredigt

Respekt vor anderen Klubs? Das gilt für die Bayern schon längst nicht mehr

Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge: Das Theater um Thomas Tuchel sagt viel aus über die unklare Zuteilung im Verein

P. Köster: Kabinenpredigt

Tuchel verbockt - und eine riesengroße Baustelle im Hintergrund offenbart

FC-Bayern-Trainer Jupp Heynckes nach der Leipzig-Pleite: "Heute hatten wir einen überragenden Gegner, das muss man anerkennen"

P. Köster: Kabinenpredigt

Warum sich Bayern-Coach Heynckes über die Pleite gegen Leipzig freuen kann

Sprach mit dem "Spiegel" ausführlich über den Druck im Profisport: Fußballer Per Mertesacker

P. Köster: Kabinenpredigt

Was wir aus den Aussagen von Per Mertesacker lernen müssen

Noch läuft die Uhr im Hamburger Volksparkstadion und prahlt mit 54 Jahren Erstliga-Fußball

P. Köster: Kabinenpredigt

Der Letzte macht die Uhr aus!

Pierre-Emerick Aubameyang BVB

P. Köster: Kabinenpredigt

Fall Aubameyang: Der BVB zeigt, wie man klug mit Erpressung umgeht

Peter Stöger sitzt bei der Vorstellung als neuer Trainer vor einer gelben Wand mit Logo von Borussia Dortmund

P. Köster: Kabinenpredigt

Peter Stöger ist jetzt der Richtige - löst aber nicht das Problem des BVB

Wurde beim 1. FC Köln wegen Erfolglosigkeit entlassen: Peter Stöger

P. Köster: Kabinenpredigt

Ein ganz normaler Trainer-Rausschmiss - warum Köln eine große Chance vergeben hat

BVB Trainer Peter Bosz

P. Köster: Kabinenpredigt

Warum der BVB an Peter Bosz festhalten sollte

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.