HOME
Hans-Georg Maaßen, Chef des Verfassungsschutzes

Verfassungsschutzpräsident im stern

Maaßen warnt vor neuen Gefahren des Rechtsterrorismus

Ein Kontrolleur überprüft die Fahrkarte eines Bahnreisenden

Ministertreffen

Mehr Zugkontrollen sollen vor Terror schützen

Der Marokkaner Ayoub El Khazzani war bei Geheimdiensten mehrerer europäischer Länder als Islamist registriert

Verhindertes Attentat im Thalys-Zug

Angreifer schaute vor Tat dschihadistisches Video

Die Thalys-Retter Spencer Stone, Anthony Sadler und Alek Skarlatos in der US-Botschaft in Paris

Nach Thalys-Angriff

Vater nimmt Attentäter-Sohn in Schutz

Der Marokkaner Ayoub El Khazzani war bei Geheimdiensten mehrerer europäischer Länder als Islamist registriert

Angriff im Thalys

Beschuldigter "entgeistert" über Terrorismusvorwurf

Drei der Männer, die den Angreifer im Thalys überwältigten

Attacke im Schnellzug

Frankreich und die USA feiern die "Thalys-Helden"

US-Soldaten verhindern Massaker in französischem Zug

Frankreich - Schüsse im Zug

Video zeigt überwältigten Thalys-Angreifer

Die Flagge des IS

Islamischer Staat

IS-Miliz zerstört christliches Kloster

Bei zwei schweren Anschlägen starben in Kabul Dutzende Menschen

Dutzende Tote in Afghanistan

Kabul: Dutzende Tote bei schwerster Anschlagserie seit Jahren

Der 27-jährige Ayoub B. im Gerichtsaal in Celle

Prozessstart in Celle

Angeklagter schildert Weg von Wolfsburg aufs IS-Schlachtfeld

Die Golfkrise hatte am 02.08.1990 mit dem Einmarsch irakischer Truppen nach Kuwait begonnen.

Kriege am Golf

Wie Amerika den Boden fürs IS-"Kalifat" bereitete

Eine pakistanische Gruppe der Taliban

Nach Tod von Mullah Omar

Taliban ernennen Vizechef Mansur zum neuen Anführer

In einer Ausstellung sind die Überreste eines Autos zu sehen, das Breivik für einen Anschlag benutzte

Vier Jahre nach Anschlägen

Norweger streiten über Breivik-Ausstellung

Ein Soldat patrouilliert vor dem Imperial Marhaba Hotel in Sousse

Nach Anschlag auf Hotel

Tunesien will Todesstrafe für Terroristen einführen

Kämpfer des Islamischen Staates: Im Dörfchen Osve sollen die Dschihadisten eine Terrorzelle errichtet haben

Terroristen kaufen heimlich Land

Hat der IS einen Stützpunkt in Bosnien?

Kämpfer des IS zerstören die antike Stadt Nimrud im Irak

IS-Rückkehrer packt aus

"Wer gibt schon gerne zu, dass er verarscht worden ist"

Laurent Sourisseau ist der Charlie-Hebdo Herausgeber

"Charlie Hebdo"-Chef im stern

"Heute würde ich Mohammed nicht mehr zeichnen"

Hotelmitarbeiter im James-Bond-Look zielt mit einer Plastikpistole auf Urlauber

Geschmackloser Scherz

Animateur spielt Terrorist am Strand in Ägypten

Tunesische Sicherheitskräfte haben zusätzliche Befugnisse bekommen

Nach dem Anschlag von Sousse

Tunesischer Präsident verhängt den Ausnahmezustand

Tunesischer Polizist mit umgehängtem Maschinengewehr bewacht unter den Augen badender Touristen den Strand von Sousse

Terror in tunesischem Badeort

Polizei nimmt acht Verdächtige fest

Strand in Tunesien nach Terrorattacke.

Presseschau zum Terror-Freitag

"Der islamistische Terror nimmt zu und rückt näher"

Opfer des islamistischen Terrors in Sousse: Auf Sonnenliegen liegen auf dem Geländes des Riu-Hotels Imperial Marhaba in Sousse die abgedeckten Leichen

Anschlag in Tunesien

Mindestens ein Deutscher unter Terroropfern

Am menschenleeren Strand stehen Sonnenschirme am Meer

Nach Anschlag in Tunesien

Tui holt nach Anschlag erste Urlauber aus Tunesien zurück

Wartende am Flughafen Flughafen Fiumicino

Italien

Polizei nimmt mutmaßlichen Terroristen aus Pakistan fest

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(