HOME

Fukushima-Desaster

Japans Regierung pumpt 360 Millionen Euro in Atomruine

Mercedes-Benz SL 63 AMG Performance Paket

Krawallmacher

Atomruine Fukushima

300 Tonnen verseuchtes Wasser fließen täglich ins Meer

Meine Meinung

Shitstorm: Warum wir im Internet weniger empfindlich sein sollten

NEON Logo

Kleinere Tsunamis möglich

Schweres Erdbeben erschüttert Papua-Neuguinea

Alternative für Deutschland

Merkels Lederhosen-Rivalen

Stärke 6,3

Schweres Beben erschüttert Japan

Google Street View

Per Mausklick durch Fukushimas Sperrzone

Zwei Jahre nach der Naturkatastrophe

Japan gedenkt der Tsunami-Opfer

Zweiter Tsunami-Jahrestag

Der Alltag kehrt langsam zurück

Kinotrailer

"The Impossible"

Todesopfer im Südpazifik

Tsunami überrollt Dörfer auf den Salomonen

Erdbeben im Pazifik

Tsunami zerstört Siedlungen auf den Salomonen

Neu im Kino

Schwarzenegger will es noch mal wissen

Von Sophie Albers Ben Chamo

Filmstart von "The Impossible"

Eine Familie in der Tsunami-Apokalypse

Rekordabsatz 2012

Volkswagen verkauft so viele Autos wie nie

Tsunami-Warnung aufgehoben

Starkes Erdbeben vor Alaska erreicht Stärke von 7,5

Verschollene Urlauber

Der Mann mit der Lizenz zum Heimholen

Erdbeben in Japan

Behörden warnen vor schweren Nachbeben

Tsunami-Warnung in Japan

Schreckliche Erinnerungen an 2011 werden wach

Nach schwerem Erdbeben

Ein Meter hoher Tsunami trifft auf Japans Küste

Exklusive Trailerpremiere "The Impossible"

Der Tsunami als eindrucksvolles Kinodrama

Von Sophie Albers Ben Chamo

Wochenmarkt - die Wirtschaftskolumne zum Wirbelsturm

"Sandys" gute Seite

Riesenwelle in den Alpen

Experten finden Hinweise auf Tsunami im Genfer See

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(