HOME

Robert Louis-Dreyfus

Der Hoeneß-Freund mit dem Konto

Pokalhit Bayern gegen Dortmund

Alle Zeichen auf Revanche

Wechselpoker um Dortmund-Stürmer

Lewandowski-Abschied naht

Basketball-Überflieger

Michael "Air" Jordan wird 50

Trainer-Coup der Bayern

"Guardiola bricht Premier League das Herz"

Deutsche Erfolge im Europapokal

Matthäus und den Rumpelfüßlern sei Dank

Lothar-Matthäus-Autobiografie

Per Buch zum Beckenbauer-Image

BVB schlägt Ajax Amsterdam 1:0

Nervenaufreibend bis zum Happy End

Korruptionsvorwurf gegen Deutschland

DFB kündigt Blatter die Freundschaft

Fifa-Chef Blatter und die WM 2006

Ein Sommer voller Märchen

Reaktion auf Andeutungen des Fifa-Chefs

DFB zürnt über Blatters Blutgrätsche

EM-Finale 2012

Europameister! Die rote Furie schreibt Fußball-Geschichte

EM-Halbfinale 2012

Löws Mannen wollen nur noch weg

Nach Finaleinzug

Spaniens Medien: "Wie die Ära von Beckenbauer"

DFB-Team

Löws Jagd nach dem Maulwurf

EM 2012

Die deutsche Elf versucht eine neue Aufstellung

EM-Spitznamen

Von Heiligen, Maschinen und anderen Leckereien

EM kompakt

Griechische Presse: "Bringt uns Merkel"

EM 2012

Bundestrainer Joachim Löw im Interview - Die Bayern sind erfahrener

Sportbotschafter Russlands

Neuer Job für Beckenbauer

EM 2012

EM-Historie - Erich Ribbecks Amtszeit als Nationaltrainer

Fußball

Elfmeterschießen abschaffen? Sepp Blatter löst Debatte aus

Die Nationalmannschaft und das Bayern-Trauma

Angst vor dem Verlierer-Gen

Champions League

Die große Zeit des FC Bayern München 1971-1976

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(